Absolvent(in) im Freiwilligen Sozialen Jahr

 

Seit einigen Jahren besteht an unserer Schule die Möglichkeit, ein freiwilliges soziales Jahr zu machen. Das Freiwillige Soziale Jahr dauert in der Regel zwölf Monate (mindestens 6 Monate und maximal 18 Monate) und richtet sich an junge Menschen im Alter zwischen 16 und 26 Jahren. Voraussetzung für ein FSJ ist die Erfüllung der Vollzeitschulpflicht.

Unsere jungen FSJler nutzen die Zeit nach der Schule, um sich persönlich und beruflich zu orientieren oder um eine Wartezeit sinnvoll zu überbrücken. Beim FSJ in der Don-Bosco-Schule kann man sich ausprobieren‚ die ” andere Seite” von Schule kennen lernen und auch herausfinden, ob man den Anforderungen dieses Berufsfeldes und seinen besonderen Belastungen gewachsen ist.

Unsere FSJler sind ein bis zwei festen Klassen zugeordnet. Sie

  • unterstützen die Lehrkräfte während des Unterrichtes
  • übernehmen Fördersequenzen mit einzelnen Schülern und Kleingruppen
  • unterstützen beim Lernen und Spielen
  • machen Pausenaufsichten
  • begleiten Schüler beim Mittagessen
  • fahren bei Tagesausfügen und sonstigen Unterrichtsfahrten an außerschulische Lernorte mit
  • nehmen an Konferenzen und Elternabenden teil.

Für viele ist das FSJ eine Umbruchzeit, in der es wichtig ist, gut begleitet zu werden. Deshalb werden die FSJler neben der fachlichen Anleitung in unserer Schule durch die Träger des FSJ pädagogisch begleitet.

 

 

Informationen

 
zum Freiwilligen Sozialen Jahr finden Sie unter: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.fsj-ganztagsschule.de.

 

 

Hallo liebe Schulgemeinde,
mein Name ist Lennard Schött und ich wohne in Hargesheim. Ich absolviere dieses Schuljahr mein Freiwilliges Soziales Jahr an der DBS. Nach meinem Sozialpraktikum an der Schule vor drei Jahren und meinem Abitur 2020 auf der IGS Sophie Sondhelm, habe ich sehr viel Lust und Motivation, mein FSJ hier zu verbringen und freue mich darauf, die Schüler und Lehrkräfte bestmöglich zu unterstützen. Ich werde hauptsächlich in der U2 und der U1 zum Einsatz kommen, begleite aber auch das Reiten mit Frau Höhn.
In meiner Freizeit bin ich als Jugendfußballtrainer aktiv und spiele sehr gerne Ballsportarten.