Streitschlichtung

Im März 2021 haben sich sieben Schülerinnen und Schüler der Oberstufe mit der Schulsozialarbeiterin getroffen, um gemeinsam zu erarbeiten, was Streitschlichter machen und was hierfür alles gelernt werden muss.
Die Schülerinnen und Schüler hatten sehr klare Vorstellungen, dass Streitschlichter vermitteln, wenn jemand Streit hat, dass es hierfür ein Gespräch nach bestimmten Regeln gibt und auch welche Grenzen da sind. Es gibt ja manchmal Situationen, in denen die Schüler den Streit nicht selbst schlichten können, so dass ein Erwachsener bei einem Streit helfen muss.
Wir haben besprochen, dass man um einen Streit schlichten zu können erst verschiedene Sachen lernen muss, nämlich:
– wissen, was bei einem Streit passiert und welche Gefühle dabei wichtig sind.
– wissen, worauf man achten muss, damit man gut über einen Streit sprechen kann.
– wissen, wie man gut mit einem Streit umgehen kann und Ideen haben, was für Lösungen es geben kann, damit der Streit beigelegt werden kann.
– wissen, welche Regeln es für eine Streitschlichtung gibt und wie sie abläuft.
Das alles werden wir bei der Streitschlichterausbildung zusammen üben, bis alle es so gut können, dass sie selbst einen Streit schlichten können, ohne die Unterstützung von Erwachsenen.
Die Streitschlichterausbildung wird nach den Osterferien starten und jeden Donnerstag stattfinden.

Text: A. Goslinski